Souveräner SCM-Auftritt beim Tabellenletzten

Souveräner SCM-Auftritt beim Tabellenletzten

Handball
Der SC Magdeburg hat seine Pflichtaufgabe bei den Eulen Ludwigshafen souverän gelöst und mit 38:27 gewonnen. Nach einem holprigen Start hatte die Mannschaft von Bennet Wiegert einen Lauf und ließ dem Tabellenletzten in der Friedrich-Ebert-Halle keine Chance. Es war der neunte Sieg im zehnten Spiel für die Magdeburger. Sieben-Tore-Lauf für Magdeburg Die Gastgeber begannen vor 1.951 Zuschauern konzentriert und legten ein 2:0 vor. Doch der SCM blies schnell zum Gegenangriff und ließ sieben Tore in Serie folgen. Christian O'Sullivan netzte in der elften Minute zum 7:2 ein – die Elbestädter hatten ihren Lauf gefunden. Der Treffer zum 14:7 (24.) durch Matthias Musche bescherte den Gästen erstmalig einen Sieben-Tore-Vorsprung. .


Den Abstand hielten die Elbestädter bis zum Halbzeitpfiff und gingen mit einem 17:10 in die Kabine. Musche in Torlaune Danach bestimmte der SCM weiterhin das Geschehen. Ein sicherer Rückhalt für die Magdeburger war wie immer Keeper Jannick Green, der etliche Würfe der Ludwigshafener vereitelte. Zehn Minuten vor Schluss, da stand es 29:22 für Magdeburg, nahm SCM-Coach Wiegert Torwart Green raus und gab Dario Quenstedt die Einsatzchance. Zeljko Musa war es dann vorbehalten, mit seinem Treffer die 30er-Marke zu knacken (30:22/50.). Der Rest war Schaulaufen für die Magdeburger. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *