Australian Open erhöhen Preisgeld

Australian Open erhöhen Preisgeld

Tennis
9. Oktober 2018 um 08:21 Uhr Tennis: Australian Open erhöhen Preisgeld Roger Federer küsst die Trophäe. Foto: rtr, sw Melbourne Bei den Australian Open im kommenden Jahr gibt es für die Tennisprofis wieder deutlich mehr zu verdienen. Das Preisgeld beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison steigt um zehn Prozent auf 37, 29 Millionen Euro. Zudem kündigte Turnierdirektor Craig Tiley an, dass auch bei den Australian Open (14. bis 27. .



Januar 2019) auf allen Plätzen die sogenannte Shot Clock eingesetzt wird. Damit soll genau überprüft werden, dass die Spieler zwischen zwei Punkten nur 25 Sekunden für ihren Aufschlag benötigen. Das Spiel soll damit schneller gemacht werden. Diskutiert wird außerdem darüber, in Zukunft auch bei den vier Grand Slams das Coaching zu erlauben. Bislang ist das nur auf der Damen-Tour bei allen Turnieren außerhalb der vier großen Major-Events erlaubt. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *