Andy Witzemann macht es erneut

Andy Witzemann macht es erneut

Reiten
"Ich bin mit gemischten Gefühlen ins Stechen gegangen. Denn ich wusste, dass nach mir noch starke Reiter kommen werden, und so musste ich richtig Gas geben.
Aber ich habe es gut erwischt. danach hieß es dann Warten«, sagt der 39-Jährige, »Für mich war es ein großartiges Wochenende mit zwei Siegen. Wir hatten alle viel Spaß, denn die Atmosphäre hier in Bisingen ist unglaublich."Bereits am Samstagabend hatte Witzemann, die Springprüfung der Klasse S** mit Stechen – die vierte und letzte Qualifikation zum BW-Bank-Cup-Hallenchampionat im November in der Schleyerhalle in Stuttgart – für sich entschieden und sich in der Qualifikationswertung den ersten Rang gesichert. Auch die zweiplatzierte Alia Knack (RSZ Boll), die in Bisingen mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet wurde, und Jennifer Taxis (RV Waldenbuch-Hasenhof) auf Rang drei lösten die Tickets für die Schleyerhalle. .


Aber es gab noch weitere Höhepunkte am Samstag und Sonntag im Bisinger Reitsportzentrum.
So wie etwa den "Grand Prix de Dressage" – eine Dressurprüfung der Klasse S***, die vom zweimaligen Olympiasieger Martin Schaudt kommentiert wurde, und bei der sich Bärbel Eppinger (Gestüt Lerchenhof) auf "Roy" mit 68, 267 Prozent vor Paul Langen (RV Langen/68, 000) auf »Royalito« und Cordula Holz (RV Nürtingen/67, 233) im Sattel von "D’Artagnan" durchsetzten. Zu den Lieblingsdisziplinen des Publikums zählten auch die Auftritte der Voltigierer, die am Samstag und Sonntag jeweils eine Gruppen-Voltigier-Prüfung der Klasse S** – einen Kürwettkampf mit zwei Durchgängen – bestritten. Der Gesamtsieg nach beiden Wettbewerben ging an Antonia Schubert vom VRV Pegasus Mühlacker. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Marion Schulze (Krumke) und Sabine Steger (Gut Waffenschmiede).Zudem standen bei den Springreitern mehrere Finalwettbewerbe am Wochenende in Bisingen an. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *