Eine Sekunde entscheidet

Eine Sekunde entscheidet

Reiten
"Wir hatten ein super besetztes Starterfeld mit vielen Semiprofis, aber auch vielen Distanz-Einsteigern. Bei bestem Wetter herrschte eine tolle und harmonische Stimmung", sagt Veranstalter André Schaudt, der die Distanzreiter zum siebten Mal nach Bitz lockte.
Zentraler Punkt der Veranstalter mit dem Vet-Gate – hier werden die Pferde von vor während und nach dem Wettbewerb von speziellen Tierärzten untersucht und gehen nur dann in die Wertung ein, wenn sie gesundheitlich in einem einwandfreien zustand sind – war wieder der Schwantelhof.Dabei ermittelten die Junioren über 90 Kilometer und die Senioren über 120 Kilometer ihre Baden-Württembergischen Meister ermittelten, war der Schwantelhof. "Bei den Senioren gab es ein richtiges Gänsehaut-Finish", so Schaudt. Tatsächlich trennten Siegerin Stefanie Kolpin auf "Mephisto" und die Zweitplatzierte Charline Liskow mit "Sheytan Achal Tek" am Ende gerade einmal eine Sekunde. Der Titel bei den Junioren ging an Finnja Röhm mit "Saida Hilal", die mehr als zwei Stunden schneller unterwegs war als Vizemeisterin Liliana Ruml, die "Samal" aufgezäumt hatte. .


Pech hatte indes Lokalmatadorin Lisa Füß, die mit "Maheera Shagya" als Titelfavoritin auf die Strecke gegangen war.
"Es war für uns das einzig Negative, dass sich unser Pferd nach rund 25 Kilometern vertreten hat und den Wettkampf nach 30 Kilometern beenden musste. Auch wenn es sich um eine Bagatellverletzung handelt, kommt ein Weiterreiten niemals in Frage. Da bei unserer Disziplin aber Freud und Leid oft sehr dicht beieinander liegen, können Distanzreiter mit solchen Rückschlägen umgehen", sagt André Schaudt.Neben den beiden Meisterschaftswettbewerben standen den Distanzreitern noch die Wettbewerbe über die Streckenlängen von 32, 50 und 80 Kilometern zur Auswahl. Ingsgesamt stellten sich rund 70 Pferd-Reiter-Paare der Herausforderung... .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *