Mit Aaahs und Ooohs

Mit Aaahs und Ooohs

Tennis
Jan-Lennard Struff erreicht das Viertelfinale der Isar Open. Der Davis-Cup-Spieler aus Warstein schlägt Mats Moraing 6:4 und 6:4. Von Matthias Schmid, Pullach Jan-Lennard Struff hat noch nie etwas vom Höllerer Berg gehört. Er kennt diese atemraubende steile Rampe nicht, die von Großhesselohe aus direkt an und in die Isar führt. Der Tennisprofi aus Warstein hatte nach getanem Tagwerk am Donnerstag ohnehin nicht vor, seinem Körper bei Temperaturen von mehr als 40 Grad in der Sonne eine Abkühlung im Fluss zu gönnen. "Ich hatte mir die Hitze auf dem Platz ehrlich gesagt schlimmer vorgestellt", sagte Struff nach seinem 6:4, 6:4-Sieg gegen den Mülheimer Mats Moraing, der ihn ins Viertelfinale der Isar Open brachte.Der Weltranglisten-56. .



hatte sehr ökonomisch Tennis gespielt. Ein frühes Break in jedem Satz genügte ihm - Struff ist ein exzellenter Aufschläger. Der 28-Jährige serviert so hart, dass die Zuschauer seine Schüsse mit bis zu 220 Stundenkilometern mit Aaahs und Ooohs begleiten. "Es ist gut, dass ich hier schon zwei Matches gewonnen habe", erklärte Struff danach im Schatten.Dass ein Spieler seines Niveaus überhaupt bei einem zweitklassigen Challenger-Turnier vorbeischaut, ist ungewöhnlich. Der Davis-Cup-Spieler entschied sich sehr spät für eine Teilnahme auf der Anlage des TC Großhesselohe, weil die vergangenen Turniere nicht so gelaufen waren wie erhofft - sowohl in Hamburg als auch in Kitzbühel war sein erstes Match gleichzeitig sein letztes gewesen. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *