Eine Enttäuschung für Wimbledonsiegerin Kerber

Eine Enttäuschung für Wimbledonsiegerin Kerber

Tennis
Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat ihren ersten Turnierauftritt nach dem Titelgewinn in London verpatzt. Beim WTA-Turnier in Montreal verlor die 30 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel am Mittwoch in der zweiten Runde gegen die Französin Alizé Cornet 4:6, 1:6. Dreieinhalb Wochen nach ihrem Finalerfolg gegen Serena Williams beim Rasenklassiker in London unterliefen Kerber während des 85-minütigen Matches insgesamt 32 leichte Fehler.In der ersten Runde hatte die Linkshänderin ein Freilos. Bei dem mit mehr als 2, 8 Millionen Dollar (2, 4 Millionen Euro) dotierten Hartplatz-Turnier in der kanadischen Metropole konnte Kerber nicht an ihre starke Wimbledon-Form anknüpfen und musste sich am Ende klar geschlagen geben.
Cornet hatte sich zum Auftakt gegen Tatjana Maria aus Bad Saulgau durchgesetzt. Damit ist Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges die einzig verbliebene deutsche Spielerin in Montreal. .


Sie trifft nun entweder auf die letztjährige Wimbledonsiegerin Garbiñe Muguruza aus Spanien oder die Lettin Anastasia Sevastova. Die Weltranglisten-34. Cornet bekommt es nach ihrem Coup gegen Kerber mit der Australierin Ashleigh Barty zu tun.Kerber hatte sich eine Auszeit vom schnelllebigen Tennis-Geschäft nach ihrem dritten Grand-Slam-Titel gegönnt.
Mit entspannten Tagen am Pool belohnte sie sich für ihren Wimbledonsieg. Sie hat den Titel gewonnen, auf den sie jahrelang hingearbeitet hat – und von dem sie schon als Kind geträumt hat. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *